Jänner Feber März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember


31. DEZEMBER 2019
JAHRESENDE

Nun ist es soweit, ein ereignisreiches und vor allem einsatzreiches Jahr 2019 neigt sich dem Ende.

Insgesamt wurden 2019 245 Einsätze abgearbeitet, wenn man bedenkt dass 2018 die Einsatzzahl bei 85 lag, kann man von einem sehr anstrengenden Jahr sprechen.

Trotz den vielen Einsätzen beübten wir in unzähligen Übungen und Schulungen alle erdenklichen Szenarien um steht's einsatzbereit zu sein.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

 

NEUES JAHR



PKW-Bergung in Lessach

27. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 245
PKW-BERGUNG IN LESSACH

Auf dem Güterweg Wiesberg in Lessach war ein PKW kurz vor 14:00 Uhr auf der winterlichen Fahrbahn über den Straßenrand hinterausgeraten und die Böschung hinteruntergerutscht. Verletzt wurde dabei niemand.

Die FF Lessach sicherte das Fahrzeug, mithilfe vom Kran des Tamsweger Rüstfahrzeuges konnte der PKW wieder auf die Straße gehoben werden.

Die FF Tamsweg war bis ca. 16:00 Uhr mit 3 Mann im Einsatz

 

25. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 244
UMGESTÜRTZTER BAUM ORTSTEIL HAIDEN

Per "Pipseralarmierung" wurden wir um 19:10 in den Ortsteil Haiden alarmiert.

Ein Baum stürzte aufgrund der Schneelast auf eine Telefonleitung sowie auf die darunterliegende Straße.

Die Straße wurde von uns abgesperrt, der Baum entfernt, und die Telekom verständigt.

Der Einsatz war nach 1 Stunde beendet und 15 Mann mit 3 Fahrzeugen rückten wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Baum Haiden

Auch der Dezember war für uns äußerst Einsatzreich
Bis dato galt es 13 Einsätze abzuarbeiten.



BMA Q4

23. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 243
BRANDMELDEALARM Q4

"Brandalarm Q4" mit  diesem Einsatzstichwort wurden wir um 12:08 von der LAWZ - Salzburg alarmiert.

Aufgrund angebrannter Speisen löste die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß aus.

Nach Kontroll- sowie umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnten 15 Mann mit 4 Fahrzeugen nach 30 Minuten wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

 



20. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 242
SCHWERER VERKEHRSUNFALL B95

Um 18:49 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr St.Andrä sowie dem Löschzug Mörtelsdorf zu einem Verkehrsunfall Höhe Passeggen alarmiert.

3 Fahrzeuge stießen aus noch ungeklärter Ursache zum teil frontal zusammen, 1 Person war im Fahrzeug eingeklemmt, weitere zum Teil schwer verletzte Personen waren bereits aus den Fahrzeugen.

Die eingeklemmte Person wurde unter notärztlicher Betreuung mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Rüst sowie Rüstlöschfahrzeug befreit.

Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt, ein Brandschutz aufgebaut und die Arbeiten des Roten Kreuzes unterstützt.

Nach der Unfallaufnahme erfolgte die Bergung der PKW´s sowie die Reinigung der Fahrbahn.

Um 23:00 Uhr konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Im Einsatz standen 50 Mann der Feuerwehr St.Andrä sowie Tamsweg mit 9 Fahrzeugen.

VU B95



BMA Schülerwohnheim

 

12. DEZEMBER 2019 -
EINSATZ 240 - 241
BRANDMELDEALARM

Das erste Mal wurden wir um 08:49 Uhr zu einem Brandmelde-Alarm beim Schülerwohnheim alarmiert. Beim Eintreffen wurde der betroffene Bereich kontrolliert. Die Anlage wurde vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst.

Um 09:48 heulte erneut die Sirene. Wir wurden wieder zu einem Brandmeldealarm zur BMA Alpinium Residenz in die Sauerfelderstraße alarmiert.

Auch bei diesem Einsatz konnte kein Grund für die Auslösung gefunden werden.

Bei beiden Einsätzen standen wir für ca. 30 Minuten mit 4 Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.


09. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 239
VERKEHRSUNFALL B95

Gemeinsam mit dem Löschzug Mörtelsdorf wurden wir mit dem Einsatzstichwort " Verkehrsunfall mit verletzten Personen" um 18:40 Uhr auf die B95 Höhe Umfahrung alarmiert. 

Aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse kam ein PKW von der Straße ab, durchstieß einen Heckenzaun und blieb ca. 100m vom Straßenrand entfernt zum Stillstand.

Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, eine Umleitung eingerichtet und nach der Polizeilichen Unfallaufnahme das Fahrzeug geborgen und dem Abschleppdienst übergeben.

Wir standen für 1 Stunde mit 5 Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz.

 

VU Umfahrung
 

>>> Einsatzbilder


Brand GGF A10

>>> Einsatzbilder

09. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 238
BRAND GEFAHRGUTANHÄNGER A10

"Brand Gefahrgut" mit diesem Einsatzstichwort wurden wir heute zur Unterstützung der Feuerwehr St.Michael um 12:21 Uhr alarmiert.

Umgehend nach der Alarmierung macht sich der Gefahrgutzug bestehend aus Gefahrgut, Versorgungs - Fahrzeug sowie einem Bus auf den Weg.

Ein LKW-Sattelauflieger beladen mit Werkstättenabfall-Produkten geriet aus bisher unbekannter Ursache in Brand.

Da ein umfassender Löschangriff nötig war, wurde die Drehleiter ebenfalls zur Einsatzstelle nachalarmiert.

Da die Ladung im inneren des Auflegers extrem zusammengepresst war, und man trotz des Einsatzes von Schaummittel nicht alle Glutnester ablöschen konnte, wurde seitens der Einsatzleitung sowie der Behörde eine Spezialfirma angefordert um den kompletten Anhänger auszuladen, und das kontaminierte Löschwasser abzusaugen.

Um 20:15 konnten die Kräfte der Feuerwehr Tamsweg die mit 15 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz stand einrücken.


09. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 237
VERKEHRSUNFALL B96

Um 00:55 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Unternberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person kurz vor Neggerndorf alarmiert.

Bei unserem Eintreffen war die Person bereits aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreit und vom Roten Kreuz versorgt.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Unternberg wurde die Einsatzstelle abgesichert, ausgeleuchtet und ein Brandschutz sichergestellt.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und wir konnten nach 1 Stunde wieder einrücken.

Die Feuerwehr Tamsweg war mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

>>> Einsatzbilder

VU Neggerndorf

Zu erwähnen ist das dies unser 6 Einsatz innerhalb von 1 Woche ist.


VU B96

08. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 236
AUFRÄUMEN NACH VU B96

Zum Aufräumen nach einem Verkehrsunfall wurden wir um 18:13 auf die B96 kurz nach Mörtelsdorf gerufen.

Ein PKW Lenker kam von der Straße ab und blieb am Dach liegen.

Die Unfallstelle wurde von uns abgesichert  und der PKW zurück auf die Straße gehoben.

Nach 45 Minuten war für uns der Einsatz beendet.

Neben dem Roten Kreuz und der Polizei standen wir mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz.

>>> Einsatzbilder


06. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 235
BMA LANDWIRTSCHAFTSSCHULE

Durch das auslösen der automatischen Brandmeldeanlage wurden wir um 17:28 Uhr zu einem Brandalarm zur Landwirtschaftlichen Fachschule alarmiert.

Der gesamte Löschzug war wenige Minuten vor Ort, und seitens der Einsatzleitung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.

Durch einen defekten Rauchmelder wurde der Brandalarm ausgelöst.

Nach Kontrolle, sowie Rückstellung der Anlage konnten wir nach 30 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

An diesem Abend standen 5 Fahrzeuge mit 30 Mann im Einsatz.

BMA Landwirtschaftsschule


BMA Krankenhaus

03. DEZEMBER 2019 - EINSATZ 234
BMA KRANKENHAUS TAMSWEG

Um 17:02 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Brandalarm in das Krankenhaus Tamsweg alarmiert.

Nach wenigen Minuten rückte der gesamte Löschzug mit 4 Fahrzeuge und 20 Mann zur Einsatzadresse aus.

Vor Ort konnte rasch Entwarnung gegeben werden, der Brandmelder löste durch Staub (aufgrund der derzeitigen Bauarbeiten) aus.

Nach Kontrolle des Bereiches, sowie Rückstellung der Anlage konnten wir nach 30 Minuten wieder einsatzbereit einrücken.

SYMBOLBILD


02. DEZEMBER 2019 -
EINSATZ 232 - 233
AUFRÄUMEN NACH VU B96

Um 06:24 wurden wir in den Ortsteil Seetal alarmiert.

Ein PKW war aufgrund der rutschigen Fahrverhältnisse von der Fahrbahn abgekommen, und touchierte einen Strommasten. Bei unserem Eintreffen wurde der Fahrer bereits vom Roten Kreuz versorgt.

Noch während der Bergearbeiten wurden wir zu einem weiteren Verkehrsunfall auf der B96 gerufen.

Ein Teil der Mannschaft machte sich umgehend auf dem Weg. Hierbei handelte es sich um einen Auffahrunfall, der Verkehr wurde von uns geregelt und die Unfallstelle der Polizei übergeben.

Nach 1 Stunde konnten wir mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann wieder einsatzbereit einrücken.

>>> Einsatzbilder

VERKEHRSUNFALL SEETAL