Jänner Feber März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Baum auf Straße

28. APRIL 2017 - EINSATZ 36+37
UMGESTÜRTZTE BÄUME

Kurz nach 07:00 Uhr rückte die Freiw. Feuerwehr Tamsweg zu 2 weiteren Einsätzen unmittelbar hintereinander aus.

Aufgrund des schweren Schnees brachen Baumäste ab bzw. drohten Bäume umzustürzen. Die Einsatzstellen war in der Bahnhofstraße bzw. in Litzesldorf.

Die Gefahrenstellen wurden beseitigt, im Einsatz standen 6 Mann mit 2 Fahrzeugen bis ca. 09:00 Uhr.

Damit wurden im April bereits über 10 Einsätze abgearbeitet.

 

28. APRIL 2017 - EINSATZ 35
LKW-BERGUNG IN SEETAL

Die Feuerwehr Tamsweg wurde um 03:00 Uhr zu einer LKW-Bergung in den Ortsteil Seetal gerufen. Trotz tiefwinterlicher Straßenverhältnisse war der Lenker ohne Schneeketten unterwegs.

Kurz vor dem Ortsende rutschte er mit der Hinterachse in den Straßengraben. Das Fahrzeug wurde gesichert und anschließend mit Seilwinden und Schleppstange zurück auf die Fahrbahn gezogen.
Im Anschluß wurden dem LKW auf der Hinterachse noch Ketten montiert.
Im Einsatz standen 12 Mann mit 2 Fahrzeugen, Einsatzende war um 04:45 Uhr.

>>>Einsatzbilder

LKW-Bergung in Seetal

 

BMA Landwirtschaftsschule

26. APRIL 2017 - EINSATZ 34
BMA LANDWIRTSCHAFTSSCHULE

Leider häufen sich in letzter Zeit die Täuschungsalarme, die durch Brandmeldeanlagen ausgelöst werden. Neben mutwilligen Auslösungen – etwa das absichtliche Drücken eines Druck-knopfmelders ohne Vorliegen eines Notfalls oder Zigarettenrauch – sind vor allem Staubentwicklungen bei Umbau-arbeiten Grund für die Alarmierungen. In diesem Fall muss vor Beginn der Arbeiten die entsprechende Meldergruppe abgeschalten bzw. die LAWZ von den Umbauarbeiten in Kenntnis gesetzt werden, da die Anlage Staub oder Wasserdunst von Rauch nicht unterscheiden kann. Die Mannschaft der  Feuerwehr Tamsweg besteht ausschließlich aus ehren-amtlichen Kräften, die im Alarmfall jedes Mal ihren Arbeitsplatz verlassen müssen. Im heutigen Fall waren das an die 30 Mann.

 

23. APRIL 2017 - EINSATZ 33
KAMINBRAND ORTSTEIL LASABERG

Um 15:50 Uhr wurden wir zu einem Kaminbrand in den Ortsteil Lasaberg alarmiert. Aufgrund der exponierten Lage - Anfahrtsweg 5,5 km, Seehöhe 1370 m, begrenzte Löschwasserreserven - rückte der gesamte Löschzug aus und die Löschzüge Mörtelsdorf, Wölting und Sauerfeld wurden in Bereitschaft versetzt.
Mit der Wärmebildkamera wurde laufend die Temperatur gemessen, zusätzlich war der Rauchfangkehrermeister vor Ort und das Dach wurde vorsorglich mit Wasser benetzt. Nach ca. 1 Stunde waren die Temperaturen deutlich gefallen, die Einsatzkräfte - 40 Mann mit 6 Fahrzeugen rückten sukzessive ein.


>>>Einsatzbilder

Kaminbrand Langerbauer

 

BMA KH Tamsweg

20. APRIL 2017 - EINSATZ 32
BMA KRANKENHAUS TAMSWEG

Die Feuerwehr Tamsweg rückte gegen 16:00 Uhr mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann (10 Mann blieben auf Bereitschaft) nach einem Brandmelderalarm zum Krankenhaus Tamsweg aus.

Im Zuge der Umbauarbeiten war es in der Nähe eines Melders zu einer starken Staubentwicklung gekommen. Der Melder hat daraufhin den Alarm ausgelöst, da Staub von Rauch nicht unterschieden werden kann.

Nach den erforderlichen Kontrollarbeiten und dem Zurücksetzen der Anlage rückten wir wieder ein und kehrten zurück auf unsere Arbeitsplätze .....

 

08. APRIL 2017
WISSENSTEST FEUERWEHRJUGEND

Am 08. April fand der 39. Wissenstest der Salzburger Feuerwehrjugend für die Lungauer Feuerwehren in Tamsweg statt. Im Bezirk Lungau stellten sich 91 Mädchen und Buben der Herausforderung in den Bewerben Bronze, Silber und Gold.
Aus Tamsweg stellten sich 16 Buben und absolvierten den Test mit sehr gutem Erfolg. Weiteres bekam der neue Jugendbetreuer Gregor Stolz das Jugendbetreuerabzeichen in Bronze und Seifter Bernd für seine langjährige Tätigkeit als Jugendbetreuer das Abzeichen in Gold überreicht.

Wir gratulieren allen sehr herzlich!

>>>Bilder




RLF-KDO

10. APRIL 2017 - EINSATZ 31
BÖSCHUNGSBRAND
IM BEREICH STÜRMITZER WAND

Die Feuerwehren Ramingstein und Tamsweg sowie der LZ Mörtelsdorf rückten kurz nach 12:30 Uhr zu einem Böschungsbrand im Bereich Stürmitzer- wand an der Grenze dieser beiden Gemeinden aus.

Auf der Anfahrt erhielten wir die Info, dass es sich nur um einen Kleinbrand handelt und unser Einsatz deshalb nicht erforderlich ist.

Von unserer Seite standen 40 Mann mit 4 Fahrzeugen bis ca. 13:00 Uhr im Einsatz.

 

10. APRIL 2017 - EINSATZ 30
PKW-BERGUNG

Die LAWZ Salzburg alarmierte die FF Tamsweg mit Piepser und SMS zu einer PKW-Bergung am örtlichen Hofer Parkplatz.

Die Parkplatzreihen sind durch einen Graben mit Grünstreifen geteilt, dieser ist aber für die Lenker nicht sichtbar, wenn sie im Fahrzeug sitzen. Bei unserem Eintreffen stand ein Fahrzeug teilweise in diesem Graben, die Bodenplatte saß am Randstein auf.

Der PKW wurde mit Hebekreuz und Kran zurück auf den Parkplatz gehoben. Einsatzdauer ca. 30 Minuten, 10 Mann vor Ort bzw. im FW-Haus auf Bereitschaft.

PKW-Bergung

 

Kaminbrand in Seetal

09. APRIL 2017 - EINSATZ 29
KAMINBRAND IN SEETAL

Tank Tamsweg rückte gegen 11:30 Uhr zu einem Kaminbrand nach Seetal aus. Aufgrund der exponierten Lage des Objektes - 14 km Anfahrt, 1350 m Seehöhe - wurde Sirenenalarm für die Hauptwache und den LZ Sauerfeld ausgelöst um genügende Mannschaft und Löschmittel zur Verfügung zu haben.
Nach Aufbau eines entsprechenden Brandschutzes wurde der im Inneren brennende Kamin durch den Rauchfangkehrer ausgeräumt und das Brandgut abgelöscht. Alle Arbeiten erfolgten unter ständiger Kontrolle mit der Wärmebildkamera, eine Brandwache blieb bis ca. 15:00 Uhr vor Ort, eingesetzt waren ca. 50 Mann mit 7 Fahrzeugen.
>>>Einsatzbilder

 

03. APRIL 2017 - EINSATZ 28
ZIMMERBRAND OTTINGWEG

Die Feuerwehr Tamsweg rückte um 02:20 Uhr zu einem Zimmerbrand an die Einsatzadresse Ottingweg 85 aus.

Um genug Atemschutzkräfte vor Ort zu haben, wurden alle Löschzüge nachalarmiert. Der Brandherd im 2. OG konnte durch die Atemschutztrupps lokalisiert und rasch abgelöscht werden. 1 Person wurde vom Roten Kreuz vorsorglich in das Krankenhaus verbracht.
Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Am Objekt entstand durch die Rauchniederschläge schwerer Sach-schaden. Rauchmelder waren keine installiert.
Im Einsatz standen ca. 80 Mann mit 10 Fahrzeugen (5 Atemschutztrupps).
>>>Einsatzbilder

Brand Ottingweg